Arbeitsbesprechung auf unserem Hof

Arbeitsbesprechung nach der Mittagspause. Was gibt es heute zu tun?

Wir sind sehr glücklich, dass wir dieses Jahr schon so zeitig auf den Acker können. Sprich, unsere Trecker sind aufgrund der Feuchtigkeit in manchen Jahren erst Anfang April auf den Acker gefahren, doch dieses Jahr hat Gerd schon die Beete für die Zwiebeln bereitet.

Luisa ist mit der Zwiebelkiste unterwegs und hier seht ihr sie beim Stecken. Die ersten Lauchzwiebeln werden zwar schon bald aus dem Gewächshaus geerntet, aber dann folgen diese.

 

 

 

 

Johanna, unsere FÖJlerin, pikiert die Tomaten. Dafür werden die kleinen Pflänzchen von der Aussaatpalette in Paletten mit 35 runden Töpfchen gesetzt, wo sie in Ruhe einzeln weiterwachsen können, um später in größere Töpfe umgesetzt zu werden.

 

 

 

Hier seht ihr meine Lieblingskultur wachsen: Basilikum. Die kleinen Pflänzchen sehen so schön aus und riechen schon richtig nach diesem herrlichen Gewürz.

 

 

 

 

Natürlich brauchen all unsere Pflänzchen genügend Wasser. Darum kümmert sich heute Doro, die seit März Lehrling auf unseren Hof ist und sich sichtlich an der Arbeit erfreut.

 

 

 

Oskar ist dabei den Kompost umzusetzen, denn das "Gold der Bauern" ist auch für unsere Kulturen sehr wichtig. Viele Regenwürmer hat Oskar schon entdeckt. Und als ich ihm einige für das Gewächshaus entlocken wollte, hat er mir keinen einzigen gegeben ;) Spaß muss sein und so gehe ich weiter auf den Acker, um mich dort an einem Milan zu freuen. Er kreiste über unseren Hof und ich nehme mir ein paar Minuten Zeit, um ihn vor die Linse zu bekommen.

 

 

 

 

So sieht ein Tag bei uns aus und vieles habe ich vergessen: Pauline, unsere zweite FÖJlerin, die sich um die Aufarbeitung des Zirkuswagen bemüht, Jonathan (ebenfalls neuer Lehrling im ersten Lehrjahr), der Holz für die Bäckerei ablädt und den Salat aussät, Klaudia (Lehrling im 3. Lehrjahr, vorher auf Hof Mahlitzsch), die Kartoffeln als Drahtwurmfallen im Gewächshaus in die Erde setzt, Susann, die heute im Packraum aushilft und Tim, der unsere Maschinen flott macht und natürlich Armin, der das alles koordiniert und anleitet und mich, die ich dieses Jahr wieder mehr im Gewächshaus unsere jungen Leute anleiten werde.