Der kleine Lord ist zu uns gekommen

Hier steht er! Und weil seine Mutter unsere Kuh Lovis ist, haben wir über die gleichen Anfangsbuchstaben Lo nachgedacht. Ein schlauer Kopf kam dann auf: "Den kleinen Lord" und weil er auch genauso eine Wirkung auf uns hatte, war nun auch sein Name geboren.

 

 

Gestern hat er das Licht der Welt erblickt und liegt hier noch ganz geschafft im Stroh. Die Frage der ersten Stunde ist:

Wird das Kalb das Euter finden?

 

 

Nach unserer schmerzlichen Erfahrung mit Kato, die mit der Flasche großgezogen wurde und doch im Winter gestorben ist, war es für uns natürlich umso schöner als der kleine Lord am Euter saugte.

 

 

 

Seine Mama Lovis wurde vor etlichen Jahren ebenfalls mit der Flasche groß gezogen, doch jetzt hat sie schon viele Kälber geboren und ist sozusagen eine erfahrene Mutterkuh. Mit fürsorglichem...

...aber auch kritischem Blick beobachtet sie alles was um sie herum passiert.

 

 

Doch sie kennt Armin, Oskar und Klaudia schon gut und hat mit Menschen nur Gutes erfahren.

Sie lässt uns das Kälbchen streicheln und gemeinsam freuen wir uns an dem neuem Guidohof-Lebewesen.

Danke Lovis für dieses neue Leben.