Begeisterung beim Schulfruchtprogramm

Die Schüler unserer sächsischen Schulen sind begeistert! Denn seit diesem Schuljahr gibt es auch in Sachsen das Schulfruchtprogramm und genau zum Schuljahresbeginn im August wurde der erste Guidohofbus mit vielen Kisten mit leckerem Bio-Obst und -gemüse für insgesamt 51 Schulen in unserem Liefergebiet gepackt. Wir waren selbst begeistert von der großen Resonanz der Schulen. Und wir freuen uns immer noch, denn wunderbares Feedback kommt zurück.

Besonders die Astrid Lindgren Schule aus Frankenberg hat uns ein großes Lächeln auf die Lippen gezaubert, als unser Fahrer Maik mit dem Dankeschön-Plakat zurück kam. Wenn unsere Arbeit so belohnt wird, dann wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben.

Denn am Anfang gab es schon leichte Zweifel, ob wir das finanziell schaffen. Zur Zeit ist es noch so, dass Bioprodukte die gleiche Rückvergütung bekommen, wie konventionelle, also gespritztes Obst und Gemüse! Der Einkaufspreis liegt natürlich durch die weitaus arbeitsintensivere Anbauweise höher. Doch wir bleiben im Gespräch mit den zuständigen Stellen und vielleicht haben wir ja schon nächstes Jahr eine gute Lösung:)

Unsere sächsischen Kinder können sich aber freuen und es ist wunderbar, dass man die Äpfel oder die Clementine nach dem Schälen auch ohne Händewaschen genießen kann, weil sie ungespritzt ist.

Auch die Lehrer erfreuen uns durch positive Rückmeldungen, das Schulobst ist ein fester Bestandteil des Schullebens geworden. Die Schüler sind begeistert. In einigen Schulen schneiden die Großen das Bio-Obst und -gemüse für die Kleineren und so gibt es wohl auch ein schönes hilfsbereites Miteinander.

Denn montags rollt der erste Guidohofbus vom Hof, für den die Schulobstkisten ab 3.00 Uhr morgens gepackt werden, damit er pünktlich 7.00 Uhr starten kann. Eine tolle Sache!

Jede Schule hat außerdem die Verpflichtung eine pädagogische Maßnahme für die Schüler zu organisieren. Wie praktisch, dass wir seit zwei Jahren das Projekt "Lernerlebnis Bauernhof"ins Leben und gerufen haben.

Hier können sich die Schulen ihre Aktionen selber wählen oder sie finden gemeinsam mit Sophie oder Martina, unseren Projektleiterinnen ein individuelles Angebot!