Die Guidos im Puppentheater

Nach jedem Hoffest hat sich unser Team etwas Besonderes verdient. Und so denken wir uns immer etwas Schönes aus, um gemeinsam Zeit zu verbringen und den tollen Einsatz an unserem Hoffesttag zu würdigen.

 

Dieses Jahr äußerten einige den Wunsch, auch einmal das wunderbare Puppenspiel von unserem Lieblingspuppenspieler Frank Schenke sehen zu wollen.

 

Der Zufall wollte es, dass ausgerechnet dieses Jahr eine ganz außergewöhnliche Inzenierung geplant war:

"Die Vermessung der Welt" ein Puppenspiel für Erwachsene. Mit unserer Unterstützung erreichte das crowdfunding die benötigte Summe und wir sicherten uns unsere Karten für den 3.11.2017.

 

 

Am Freitag machten wir uns auf in Richtung Leipzig. Auf dem Hof gab es noch ein nettes Stehcafe in unserer Bachstube und dann ging es mit dem Bus ab in die Sachsenmetropole.

 

 

 

Wir wählten eine Pizzeria aus, um erst einmal gut gesättigt zu sein.

 

 

 

 

 

Nachdem auch die Letzte ihre Gourmetpizza bekommen hat, fuhren wir weiter ins "Puppentheater Sterntaler"

 

 

 

 

Dort wurden wir schon erwartet, denn neben den zwei Puppenspielern Frank Schenke und Ralf Kiekhöfer warteten Alexander von Humbold und Carl Friedrich Gauß als eigenwillige Masken auf uns.

Das Spiel macht Lust auf mehr: wer den Roman von Daniel Kehlmann noch nicht gelesen hat, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt.

Mich hat beeindruckt, dass so deutlich dargestellt wurde, wie die Erziehung unserer Kindheit unsere Verhaltensweisen im Erwachsenenalter beeinflusst, wie die Betrachtungsweise des Einzelnen nur einen Bruchteil des Gesamten darstellt und wie ideenreich man so ein Thema spielerisch umsetzen kann.

Ja, lieber Frank, das habt ihr toll gemacht! Denn herzliches Lachen, Nachdenklichsein, sich Wiedererkennen und Staunen wechselten sich ab. Ein gelungener Abend fanden wir.

Ein Küsschen für euch Puppenspieler und eine Weiterempfehlung für alle, die einen besonderen Abend in Leipzig mit Frank Schenke erleben wollen. Zum Theater Fingerhut