Wesensgemäße Tierhaltung beim Demetertreffen

Jeden dritten Samstag im Monat finden sich die Demeterbauern aus Sachsen zu einem Arbeitstreffen zusammen. Diesesmal stand das Thema "Wesensgemäße Tierhaltung" auf dem Programm.

 

 

Der Ort des Geschehens war der Bauernhof Steinert in Cunnersdorf in der Sächsischen Schweiz. Jasper Heilmann, Berater und Ronald Mikus, Geschäftsführer der Demeterarbeitsgemeinschaft Brandenburg und Sachsen waren anwesend und viele Betriebe aus Sachsen.

 

Die Wichtigkeit der Tierhaltung für einen gesunden Kreislauf des Bauernhofes ist uns bekannt, doch welche Eigenschaften die einzelnen Tiergruppen auf unseren Höfen versinnbildlichen, erforschten wir in Gruppenarbeit mit aufschlussreichen Erkenntnissen.

Bei Steinerts liegt das Hauptaugenmerk auf den Kühen. Quark, Joghurt, Frischkäse und Hartkäse wird hier aus der Milch hergestellt. Die Kühe strahlten im Stall eine Harmonie und Ruhe aus, dass man selber das Gefühl hatte, ganz in seiner Mitte anzukommen.

Bei der Kuh stehen alle Prozesse im Zeichen des Verdauens und so konnten wir sie in Gleichmütigkeit fressen sehen oder, in völliger Selbstvergessenheit liegend im Stroh, wiederkauend. Nur der Kälberstall war lebendiger und neugieriger.

 

Bernhard Steinert erklärte uns viel über die Zusammenhänge und Notwendigkeiten, die einen verarbeitenden Milchbetrieb beschäftigen und bei der wesensgemäßen Tierhaltung anfangen. Und das macht er vorbildlich! Nicht umsonst hat er die Sächsische Tierschutzmedaille verliehen bekommen.

Aber auch andere Tiergruppen beobachteten wir. Die Schweine gaben uns allen den Eindruck:

Hier fühlt man sich sauwohl und so im Heu verbuddelt und aneinandergekuschelt spürte man fast menschliche Verbundenheitsgefühle.

Anders die gackernden, lebendigen Hühner, die sich um ihre Futtersuche mit pickenden Schnäbeln kümmerten. Hier wirkten wir als Menschen eher störend, denn hier hat der Hahn was zu sagen und passt vorbildlich auf seine Frauenschar auf.

Es ist immer wieder inspirierend für uns Bauern und Bäuerinnen zusammen mit Gleichgesinnten an den verschiedenen landwirtschaftlichen und gärtnerischen Themen zu arbeiten.

Es ist eine ganz besondere Verbundenheit und ein lehrreicher Weg, sich durch seine Demeterkollegen anspornen zu lassen, Freud und Leid miteinander zu teilen und zu wissen, dass man sich aufeinander verlassen kann.

 

 

Mit Bernhard und Eva verbindet uns eine 25 jährige Freundschaft. So hängten wir auch einen Tag Sächsische Schweiz hintenran und wanderten durchs Polenztal.

 

 

 

Übrigens unser Tipp:

Die Steinerts bieten Urlaub auf dem Bauernhof an:) Mittendrin im Hofgeschehen, köstlichste Demeterprodukte aus Käserei und hofeigener Bäckerei und unweit vom herrlichen Wander- und Klettergebiet der Sächsischen Schweiz.

Tel: 03597581649 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!