Warum ist uns unser Boden so wichtig?

Um unsere Gesundheit zu erhalten, sind viele verschiedene Nährstoffe wichtig. Diese liefern zu einem großen Teil die vielfältigen Obst- und Gemüsesorten. Doch wo keine Nährstoffe – sprich Mineralien und Spurenelemente – im Boden sind, kann die Pflanze auch nichts gewinnen. Dieses Bewusstsein und die Tatsache, dass unsere Ackerböden täglich in dramatischer Weise abnehmen (siehe dazu das Video „Wenn der Boden schwindet“), brachten Armin vor längerer Zeit zu folgender Erkenntnis:

„Mein Leben und mein Arbeiten möchte ich der Frage zu widmen, wie man langfristig als Landwirt seinen Boden bewahren, pflegen und vor Raubbau schützen kann. Diese Fragestellung brachte mich vor 3 Jahren zu einem Bodenkurs, der von einem fortschrittlichen Praktiker und Demeter-Landwirt und einem Agrarwissenschaftler angeboten wurde. Seit dieser Zeit gehe ich mit dem Thema Boden noch viel bewusster um und stellte auf ein neues Konzept mit flacher, nicht wendender Bodenbearbeitung um. Damit wird die wertvolle Lebenswelt des Bodens nicht zerstört.

Ich habe mir nun zur Aufgabe gemacht, unsere Böden wieder aufzubauen, wobei mir klar ist, dass diese Anstrengungen nicht angemessen honoriert werden. Ich betrachte es als Ehrensache, und freue mich, wenn manche Kunden anhand vom Geschmack feststellen, wie wertvoll unser Gemüse ist.“

Zu der Art der Ackerpflege kamen noch weitere Schulungsinhalte über die Mangel-anzeigenden Unkräuter und das richtige Maß an Düngung. Stressfaktoren für die Pflanzen wurden angeschaut, denn Stress drosselt stets den wichtigsten Lebensprozess, die Photosynthese.

Bio ist also nicht gleich Bio. Unser Ziel sind nährstoffreiche Pflanzen für Ihre Gesundheit und eine gesunde Bodenqualität für unsere nächste Generation.