Gefüllte Mangoldblätter
Zutaten:
250 g Champignons oder Austernpilze, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Eßl. Butter, Salz, Pfeffer, 200g gekochten Schinken (für Vegetarier: einfach weglassen, oder durch [Räucher-]Tofu ersetzen!), 125 g Gouda-Käse, 3 Eßl. Kräuter, frisch oder getrocknet (Petersilie, Kerbel, Estragon, Pimpinelle), 2 Eier, 2 Eßl. Semmelbrösel. 16 große Mangoldblätter, 50 g Butter.
Zubereitung:
Die Pilze putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in der Butter andünsten, Pilze hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, etwa 5 Minuten dünsten lassen. Den Schinken oder Tofu und Käse in Würfel schneiden und hinzufügen; miterhitzen. Die Kräuter, Eier und Semmelbrösel unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von den Mangoldblättern die Stiele entfernen, die Blätter waschen und in kochendes Salzwasser geben. 2-3 Minuten kochen, abtropfen lassen. Auf jedes Blatt etwa 1 Eßl. der Füllung geben, die Blattränder über die Füllung schlagen, aufrollen. Die Mangoldröllchen nebeneinander in eine gefettete, flache feuerfeste Form legen, 50 g Butter zerlassen und darüberträufeln. Form zugedeckt auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 225-250° C etwa 30 Minuten garen