Osterbrot
Zutaten:
600 g Dinkel, fein gemahlen, 150 g Agavendicksaft oder Honig, 1/4 l Milch oder Wasser, 1 Würfel Hefe (40g), 100 g Butter oder Margarine, 1 Ei oder 5 Eßl. Wasser, 250 g Quark, 1 Prise Salz, 1 Zitrone, ½ Teel. Vanille, ½ Teel. Kurkuma (Gelbwurz), ca 200g Dinkelmehl, 50 g Mandeln, grob gerieben, 50 g Rosinen oder feingeschnittene Wildaprikosen
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben. Milch, Hefe und Honig in der Mitte der Schüssel mit der Hälfte des Mehls verrühren. Diesen Vorteig etwa 30 Min. zugedeckt ruhen lassen. Butter oder Margarine erwärmen bis sie fast flüssig ist mit 1 Ei oder 5 Eßl. Wasser, Quark, Salz, Schale und Saft einer Zitrone, Vanille und Kurkuma zum Vorteig geben und gut durchkneten. Der Teig ist weich und klebrig, erst durch das kneten wird er fester und klebt nicht mehr. Den Teig zugedeckt gehen lassen bis er etwa die doppelte Größe hat (ca.1 Std.).Teig danach nochmals kurz durchkneten und einmal teilen. Ca 200g Dinkelmehl zum Verarbeiten in die erste Hälfte mit Mandeln, und Rosinen oder feingeschnittene Wildaprikosen einarbeiten, zu einem Laib formen, oben kreuzweise einschneiden, mit Ei bestreichen, mit Mandeln bestreuen und auf dem Blech 15 Min. aufgehen lassen. Dann bei 150° 30 Min. backen. Aus der anderen Hälfte Teig Osternester, Zöpfe, Sonnenräder, Hasen usw formen, mit Ei bestreichen, kurz aufgehen lassen und bei 150° ca. 10 Min. goldgelb backen.