10-jähriges Jubiläum in der Landwirtschaft

Eine lustige morgendliche Besprechung mit Gerd, denn er liebt Sonnenbrillen und wir machten uns einen Spaß daraus und setzten zur Feier des Tages alle eine auf! Heute möchte er mit uns anstoßen, denn er ist nun 10 Jahre bei uns als Gärtner und Ober-Ernter tätig.

Kurze Auszeit zum gemeinsamen Feiern und Gratulieren.

Am Liebsten ist er beim Ernten und eins der schönsten Bilder von ihm ist die Hokkaido-Ernte im Jahr 2015.

 

 

 

Eine schöne große Gratulanten-Runde war das heute, in unserem Team in der Landwirtschaft sind zur Zeit viele Waldorfschüler und Praktikanten dabei, die die biologische Anbauweise kennenlernen.

Doch nun schnell wieder auf das Feld, das Unkraut ruft und die Tomaten müssen ausgegeizt werden. Überall wusselt es und wir haben die Aufgabe, alles gut zu organisieren.

 

Der Oberbürgermeister-Wandertag bei uns

Am Mittwoch und Donnerstag (10./11.05.2017) war ein ganz schönes Gewusel auf unserem Hof. Jeweils 50 Kinder der 3. Klassen kamen zu Besuch. Denn der alljährliche Oberbürgermeister-Wandertag von Limbach-Oberfrohna wurde dieses Jahr nach Uhlsdorf auf den Guidohof unternommen.

Sophie, die für "LernErlebnis Bauernhof" bei uns zuständig ist, hat mit Claudia Heinze von der Stadtverwaltung den Erlebnistag organisiert.

 

Jeweils 4 Gruppen wurden an 4 verschiedenen Stationen unseres Hofes von uns und unseren Mitarbeitern mit der ökologische Landwirtschaft und dem guten gesunden Essen vertraut gemacht.

So durfte eine Gruppe mit mir oder Sophie zum Hofrundgang ganz viel über unseren Guidohof erfahren - über die Aussaat bis zum Packen des Gemüses in die Ökokisten. Die Bedeutung der Tiere und die Arbeit in der Bäckerei, alles wurde kindgerecht verpackt und Fragen durften gestellt werden, die wir oft so nicht erwarteten:)

Eine weitere Station, die jede Gruppe durchlaufen konnte, war die Aussaat. Saatpaletten wurden vorbereitet, in diese die Kinder Mais, Kürbis oder Kohl selber aussäen durften.

Das hat ziemlich Freude gemacht und einige gute Wünsche wie: "Wachse schön" oder "Viel Glück" wurden auf die vorgesehenen Schildchen gechrieben.

 

 

 

Der Oberbürgermeister selber hielt die Vorbereitung des Mittagessens ganz in seiner Hand.

Viele verschiedene Gemüsesorten konnten die Kinder selber schnippeln und ein großer Suppentopf wurde über das Lagerfeuer gestellt. Schön zu sehen, mit welchem Eifer die Kinder am Vorbereiten waren. Natürlich durfte auch immer gekostet werden.

Roh und gekocht, ungewürzt und gewürzt, immer gibt es einen anderen Geschmack.

Und besonders wenn die Kräutchen, wie zum Beispiel Liebstöckel, dazu kommen.

 

 

 

 

Die 4. Sation war besonders begehrt. Denn hier durfte man auf dem Treckerhänger eine Rundfahrt über die Felder mitmachen.

Das lieben die Kinder und viel zu erfahren gab es von Armin oder Gerd.

 

Ganz emsig waren die Kinder beim Steine sammeln, denn die Aktivität ist in dem Alter kaum zu Bremsen und die kindliche Energie möchte raus.

So rannte und wuselte es auf unserem Hof herum, bis pünktlich um 12 Uhr die Suppe fertig war.

 

Jetzt hieß es Anstellen, denn der Bürgermeister selber wollte gern das Süppchen verteilen; dazu lecker frische Brötchen aus der Backstube, eine Nachspeise und Holunderblütensirup.

 

Auch wir lassen uns die Bürgermeistersuppe schmecken und sitzen nach den zwei Tagen glücklich gemeinsam am Tisch und freuen uns am so gut geglückten Wandertag, wo uns auch die Sonne mit ihren warmen Strahlen das eigene Strahlen ins Gesicht zauberte. Jeder einzelne von uns war froh, jetzt hier draußen sein zu dürfen und einhellig wurde beschlossen:

Das machen wir mal wieder!

 

 

 

 

 

 

 

Großer Pflanzenmarkt      13. Mai 2017

Wie schon zur Tradition geworden veranstalten wir Anfang Mai unseren großen Pflanzenmarkt. Die Eisheiligen sind dann hoffentlich schon vorbei und die wärmeliebenden, frostempfindlichen Kulturen wie Tomaten, Zucchini und Kürbis können ins Freiland.

 

Wir haben für sie ausgesät und es warten verschiedenen Sorten von Tomatenpflanzen, Paprika, Gurke, Zappho und vieles vieles mehr auf ein neues zu Hause.

 

 

 

Die Pflanzenmärkte der vergangenen Jahre waren sehr gut besucht und es gab vieles drumherum. So ist wie jedes Jahr ein Hofrundgang geplant.

 

 

 

 

Den letztes Jahr unser Jüngster, Konstantin, mit Yvonne übernahm, weil wir zwei nicht konnten.

 

 

Sophie und auch Luisa kümmerten sich um die Kinder, während die Eltern in Ruhe ihre Pflanzen aussuchten.

 

Manch einer gönnte sich ein kühles Bio-Getränk oder genoss noch ein Demeter-Eis in der Sandkiste, während die Kleinen baggerten.

 

Auch dieses Jahr hoffen wir auf gutes Wetter, denn wir haben einiges vor. Sophie möchte dieses Jahr mit den Kindern Saatkugeln formen und so kann jedes Kind sein individuelles Blumenpaket für zu Hause oder zu Oma und Opa mitnehmen und es erblühen lassen.

 

 

Man kann sich einfach in die Sonne setzen und die Natur auf unserem Hof genießen, sich die leckeren Biosachen schmecken lassen oder uns Fragen stellen. Denn wir sind für sie da und stehen gern Rede und Antwort. Wir freuen uns auf euch....

Bringt "Kind und Kegel" mit, es lohnt sich!

 

 

 

 

 

 

 

Abenteuercamp für Jungen und für Mädchen

Letzten Sommer fand erstmals das Abenteuercamp für Jungen mit Konstantin und Vincent auf dem Guidohof statt. Vier Tage Natur pur mit vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel Kochen mit selbst geerntetem Gemüse, vielen verschiedenen Spielen und Staudammbau, wo auch die Betreuer nicht mehr aus dem Flüsschen zu bekommen waren.

 

Wir verlebten ein paar spannende Tage mit Übernachtung in unserem idyllischen Tal in einer Jurte, ließen abends am Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages gemütlich ausklingen.

 

 

 

Bei einer abschließenden Runde mit den teilnehmenden Jungen, waren alle davon überzeugt, auch das nächste Mal bei dem Camp mit teilzunehmen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Denn nun ist es wieder so weit, die Sommerferien werden geplant und auch dieses Jahr sollen wieder Abenteuercamps stattfinden, nicht nur für Jungs sondern dieses Jahr auch für Mädchen. Jeden Tag ausschlafen und sich mit Freunden treffen ist cool, doch sechs Wochen immer zu Hause kann auch langweilig werden und man weiß nicht mehr, wohin mit den überschüssigen Energien. Was gibt es dann besseres, als ein Abenteuercamp auf einem Bauernhof?

 

Es stehen wieder viele Aktivitäten an, bei denen sich die Jungs und Mädchen mal so richtig austoben können. Vier Tage werden die Teilnehmer an einem Fluss im Zelt oder einer Jurte übernachten und die pure Natur erleben.

Auf dem Plan stehen Ernten und daraus eine Suppe kochen (welches letztes Jahr den Kindern unglaublichen Spaß bereitet hat),

Naturerlebnisse am Flüsschen, in Wald und Wiese, natürlich Fußball spielen, Lagerfeuer und Geschichten lesen, schnitzen und vieles mehr.

Die Mädchen werden Naturfarben herstellen und kleine Kunstwerke entstehen lassen.

 

Falls ihr Kind schon einmal teil genommen hat oder ihr Kind sofort bei diesen Gedanken in Jubelschreie ausbricht, dann melden sie sich gerne bei uns.

 

 

 

 

 

 

 

Kosten pro Teilnehmer 165€ einschließlich Bioverpflegung (z.B. frische Brötchen, direkt aus dem Backofen, selbstbereitetes Mittagessen, Knüppelkuchen am Lagerfeuer usw.)

Leiter der Camps sind Martina, Sophie und Konstantin, die alle drei bereits viele Erfahrungen mit Feriencamps und anderen Kinder-und Jugend-Projekten sammeln konnten.

Für Jungs: 26.6.- 29.6.2017

Für Mädchen: 3.- 6.7.2017

Alter: 8 -12 Jahre

Anreise jeweils: 14 Uhr

Abreise jeweils: 11 Uhr

Anmeldung unter 037609/5433
oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Plätze sind begrenzt.