Demeter-Aktionswoche: Genussabend

Genuss KaeseAm Mittwoch veranstalteten wir im Rahmen unserer Festwoche: "90 Jahre Demeter" einen Genussabend. Genuss Kuhorn

Zuerst konnte Achim Wagner vom Demeter-Verband in unserem Seminarraum von den Unterschieden bei Bio-Produkten berichten. Unsere Gäste erfuhren viel über die wesensgemäße Tierhaltung, die das Enthornen der Kühe und das Schnäbelkürzen verbietet, von der Bedeutung der Kuhhörner in der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise und spannende Details der Demeter-Bewegung in ihrer Entwicklung in Deutschland und weltweit.

Genuss TellerDanach gingen wir zum kulinarischen Teil über. Wir haben viel vorbereitet und wurden von folgenden Demeterhöfen und Firmen unterstützt.







An unserem Käsebuffet:
der Boschenhof aus dem Allgäu mit verschieden gereiften Bergkäsesorten
der Bornwiesenhof mit seinen Käsespezialitäten
Biohof Steinert aus der Sächsischen Schweiz
Gutshof Hauteroda mit Frischkäse Kaese
Genuss Basti

An der warmen Tafel:
Lebensbaum mit verschiedenen Currys
Bulgur von Erdmannhauser
Sekem mit Datteln
Konfitüren und Sesamprodukten

An der Bar:
Weingut Zwölberich mit zwei köstlichen Sommerweinen
Voelkel Natursäfte aus der Fair to go-Reihe Beutelsbacher mit herrlichen Mango Maracuja Säften
Hartmannsdorfer Brauerei mit Aronia Limonade, Hirschlein Apfler und Mate Apfel (außnahmsweise nicht Demeter aber regional!)
Genuss nachspeiseNachspeisengenuss:
Erdmannshauser Tau-Produkte

Informationen:
Saatgutinitiative Bingenheim und natürlich Demeter.






Genuss Tafel2Unseren Gästen war der Abend trotz kostenloser Einladung etwas wert und wir spenden fast 300,00€ für das Projekt Misside in Guinea. Nämlich für Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns und wo schon das Recht auf Bildung nicht gewährleistet wird. Monsieur Diallo, der Lehrer unserer Kinder vom Eurogymnasium Waldenburg, baut eine Berufsschule und setzt sich in seinem Heimatland auch besonders für die Bildung für Mädchen ein. Tafel alle Wir bedanken uns bei all denen, die uns an diesem Abend und im Vorfeld unterstützten und freuen uns noch immer an den durchweg positiven Rückmeldungen, die uns zeigen, dass unser Weg mit der Demeter-Landwirtschaft gewollt und geschätzt wird. Das ist der schönste Lohn für unsere Arbeit auf dem Guidohof.