Konstis Hofrundgang zum kleinen Pflanzenmarkt

Silke und Armin sind ausgeflogen und hatten verschiedene Termine wahrzunehmen. Am liebsten machen sie selbst den Hofrundgang und erzählen von den Anfängen und Entwicklungen des Guidohofs. Konsti hütete den Hof und hatte sich spontan bereit erklärt, die Familiengeschichte zu übernehmen. Alles rund um die Ökokiste hat Yvonne erzählt. Mit der gleichen Herzlichkeit wie seine Eltern begrüßte der Jüngste der Familie am Samstag, 9.4.16 alle Gäste zum kleinen Pflanzenmarkt und übergab alle Kinder an unsere Sophie.

Sie ist mit den Kleinen erst einmal in die Backstube. Zusammen haben sie Getreidearten bestimmt, das Getreide gemahlen und am Ende auch eine Kostprobe von den leckeren Holzofenbroten genommen. Da wir wunderschönes Wetter hatten, bot sich ein kleiner Spaziergang zur Pferdekoppel im Anschluss an. Dort wurden Äpfel und Rote Bete an Janika und Tina verfüttert.

Die Eltern konnten in der Zwischenzeit mit Konsti und Yvonne über die Äcker des Guidohofs streifen. Der Jung-Bauer erklärte die demeter-typische 8-Frucht-Folge in der Landwirtschaft und unsere hofeigenen Kreisläufe. Zum einen gewinnen wir das Holz für den Holzbackofen und unsere Heizungsanlage aus dem eigenen Wald.

Zum anderen versorgen wir uns mit Ökostrom über die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach unserer Maschinenhalle. Hier rechts im Bild zeigt Konsti gerade, wo in der Halle unser Getreide gereinigt und gelagert wird. Auch die Kartoffeln überwintern in unserer Halle. Das größte Highlight war aber sein VW Bus "Bulli", den Konsti dieses Jahr zu seinem 18. Geburtstag von seinen Eltern geschenkt bekommen hat. Es ist aber noch einiges an Arbeit hineinzustecken. Der Kenner kann den VW T1 hier im Bild links auf der Hebebühne entdecken.

Nun war es aber höchste Eisenbahn für alle Rundgang-Teilnehmer, ein paar Jungpflanzen für den eigenen Garten zu sichern. Es gab Kohlrabi, Blumenkohl, Fenchel, Salate und Petersilie.

Man konnte sich auch mit Blumensämereien, liebevoll von Roßbi aus der eigenen Zucht vorbereitet, eindecken, um den Bienen und anderen Nutztieren eine bunte Vielfalt im Garten zu schaffen. Wir erleben gerade selbst auf dem Guidohof, was für ein schönes Gefühl es ist, unter einem blühenden Baum zu stehen und dem regen Summen zu lauschen. Roßbi sorgt immer mit viel Hingabe für eine bunte Blumenvielfalt auf unseren Feldern.

Es lohnt sich, mehrmals im Jahr zu uns zu kommen und mitzuverfolgen, wie alles wächst und gedeiht. Die nächste Gelegenheit bietet sich am 7. Mai 2016 zum großen Pflanzenmarkt.