15 Hektar neues Bio-Land

Armin hat heute, Montag den 26. September 2016, den neuen Pachtvertrag mit Frau Sturm unterzeichnet. Das ist ein weiterer kleiner Schritt in Richtung nachhaltige Bodenbewirtschaftung, um für unsere folgenden Generationen noch fruchtbares Ackerland zu bewahren.

 

 

Wir freuen uns besonders sehr, dass Frau Sturm mit dem Angebot auf uns zugekommen ist. Sie verwaltet die Brunnenanlage von Boderitz, wo nun unsere neuen 15 Hektar Ackerfläche sind, und hat sich einen Bio-Bauern auf ihren Landwirtschaftsflächen gewünscht. Die Wasserqualität ist sehr gut, nur der Nitratgehalt war immer sehr kritisch. Hier erhofft sie sich eine wachsende Verbesserung.

 

 

Ein bisschen Geduld muss Frau Sturm aber mitbringen. Drei Jahre dauert die Umstellung eines konventionell bewirtschafteten Ackers in einen Demeter-Acker. Der Boden wird nun von uns aufbereitet: gelockert, oberflächennah bearbeitet, mit saftiger Gründüngung besät und während ihres Wachstums mit Kompost-Tee und biologisch- dynamischen Präparaten unterstützt. Das bringt die Nährstoffe und mikrobielle Tätigkeit in den Boden zurück, die später unsere Pflanzen benötigen werden. Geplant ist, nach drei Jahren u.a. Getreide hier anzubauen, der Rohstoff für unsere leckeren Holzofenbrote.

 

 

Wenn es auch im ersten Schritt viel Arbeit ist, die wir in die Qualitätsverbesserung des Ackers stecken, und Boderitz eine halbe Stunde Fahrzeit vom Guidohof entfernt ist, konnte Armin das Angebot nicht ausschlagen. Das Feld ist rund herum geschützt durch Wald, Hecken und Streuobstwiese. Und damit nun alle Bewohner von Boderitz sehen, dass hier ein Demeter-Betrieb arbeitet, haben Armin und Frau Sturm gemeinsam das Schild aufgestellt.

Und weil ich die 15 Hektar nicht auf ein Foto bekomme, gibt es hier ein kleines Panorama: