Demeter-Clementinen von Biosybaris

Wenn man unter dem Regenbogen im Clementinenhain von Biosybaris steht und die leckeren Demeterfrüchte genießen darf, das ist schon etwas ganz besonderes.

 

 

 

Zusammen mit dem Verein Ökokiste haben wir diese Reise unternommen, um uns zu überzeugen, wie unsere Biobauern im Ausland arbeiten.

Kalabrien wird als das beste Anbaugebiet von Clementinen bezeichent und ganz ehrlich, das glauben Konstantin und ich ganz sicher.

Die drei Geschwister Minisci konnten uns mit ihrer Herzlichkeit, Gastfreundschaft und Überzeugung für Demeter und Bio begeistern. Zwei davon waren gerade auf einer Demetertagung in Italien und kamen abends zu dem wunderbaren Abendessen und dem Überraschungstanzabend dazu.

Wir erfuhren viel über den Anbau und waren schon beeindruckt, die riesigen Komposthaufen für die Düngung der Demerfrüchte von oben zu sehen. (Auf dem Bild links im Tal) Seit 1996 sind alle Flächen Biozertifiziert. 110 Hektar davon sind Demeter.

 

Die Packhalle ist wie meistens im Ausland eine Kooperative von vielen Biobauern der Region, bei Biosybaris sind es 84 Gesellschafter. Man konnte den Weg der Clementine vom Baum bis in die Kisten verfolgen.

 

 

Hier werden gerade die Kisten für unseren Großhändler Weiling, der die Reise auch organisierte, verpackt.

 

Als wir am Morgen nach dem Besuch beim Hotel am Meer noch diesen herrlichen Sonnenaufgang erleben durften und dann im November noch kurz zum Morgenbad ins Wasser springen konnten, da war die Welt irgendwie so richtig schön.

Deshalb danke an den Veranstalter und die überzeugten Biobauern Italiens....

...und genau pünktlich zum Freitags-Hofladen kommt ein Geschenk von Biosybaris bei uns an. Ich habe mich so gefreut: Ein Clementinenbäumchen aus Kalabrien.

Wir empfehlen euch die 2,3kg Clementinen-Box, praktisch und lecker. Guten Appetit!