Ökokiste AGBs

Liebe Interessierte,
wir möchten Sie zunächst in unserem Kundenkreis begrüßen und uns für Ihr Interesse bedanken. Anbei erhalten Sie die Informationen und Details zur Handhabung unserer Ökokisten, welche Grundlage Ihrer Bestellung sind:

1. Telefonzeiten

Am Telefon erreichen Sie uns persönlich von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr.
Außerhalb der Bürozeiten können Sie Ihre Bestellung oder weitere Nachrichten auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns eine E-Mail schicken. Wir bearbeiten diese umgehend und rufen bei Bedarf zurück. Bitte geben Sie immer Ihren Namen und Ihre Kundennummer an.

2. Lieferturnus

Neben dem wöchentlichen Lieferrhythmus können Sie auch in einem anderen regelmäßigen Turnus (14-tägig, drei- oder vierwöchig) eine Ökokiste erhalten. Unabhängig von der Hauptbestellung können Sie sich weitere Waren wie z. B. Brot, Kartoffeln oder Eier in anderen Rhythmen liefern lassen. Sie können aber auch einmalig und individuell Ihre Bestellung zusammenstellen.

3. Liefertermin

Wir kommen immer am gleichen Wochentag zu Ihnen (Ausnahme: Feiertags-Verschiebungen) und sind bemüht, auch immer zur gleichen Tageszeit bei Ihnen anzuliefern. Aufgrund von Witterung, Pannen oder jahreszeitlich bedingten Verschiebungen bezüglich des Lieferumfangs (z. B. Ferienzeiten) kann es jedoch zu Abweichungen der gewohnten Lieferzeit kommen.

4. Mindestbestellwert

Unser Mindestbestellwert beträgt 14,00 Euro zzgl. Liefergebühr.

5. Lieferort

Am liebsten übergeben wir Ihnen Ihre Ökokiste persönlich. Es ist aber nicht unbedingt notwendig, dass Sie während der Lieferzeit zu Hause sind. Nennen Sie uns einfach einen geeigneten Platz, an dem wir die Ökokiste für Sie abstellen können (trocken und frostfrei bzw. schattig). Unsere Fahrer sind gerne bereit, einen Abstellort mit Ihnen zu vereinbaren.

6. Urlaub

Wenn Sie eine Dauerbestellung beziehen und in den Urlaub fahren, ist das gar kein Problem. Ein kurzer Anruf, ein Fax oder eine schriftliche Nachricht bis 8.00 Uhr 2 Tage vor dem regulären Liefertermin genügt (z.B. Liefertag Mittwoch, Nachricht bis Montag früh 8.00 Uhr). Ihre Lieferung wird dann für die betreffenden Wochen ausgesetzt.

7. Bestellfristen und -möglichkeiten

Bis 8.00 Uhr zwei Tage vor dem Liefertermin können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen (z.B. Liefertag Donnerstag, Bestellung bis Dienstag früh 8.00 Uhr, Liefertag Dienstag, Bestellung bis Sonntag 8.00 Uhr). Sie können Ihre Bestellung per Telefon, per Fax oder per Internet bzw. über unseren Shop aufgeben. Ausnahmen ergeben sich bei Feiertagsverschiebungen oder Lieferverschiebungen durch unseren Biogroßhändler. Diese teilen wir Ihnen mit.

8. Unterbrechung der Belieferung

Wenn Sie Ihre regelmäßige Lieferung einmal nicht erhalten möchten, benachrichtigen Sie uns bis spätestens 8.00 Uhr zwei Tage vor der geplanten Lieferung.

9. Bezahlung

Die Ökokiste wird ausschließlich per Lastschriftverfahren bezahlt. Der Bankeinzug erfolgt montags nach der Lieferung. Barzahlung sowie andere Zahlungsformen sind leider nicht möglich.

10. Rücklastschrift

Sollte der Bankeinzug der Rechnungsbeträge einmal nicht zustande kommen, berechnen wir eine Rücklastschrift-Gebühr von mindestens 8,00 Euro und die Lieferung wird bis zur vollständigen Bezahlung eingestellt. Sollte dieser Fall eintreten, müssen wir Ihnen leider diese Rücklastgebühr in Rechnung stellen.

11. Pfand

Sie erhalten Ihre Lieferung in Pfandkisten, für die wir bei der ersten Lieferung 10,00 Euro Pfand erheben. Die leeren Kisten stellen Sie bitte am darauf folgenden Liefertermin am vereinbarten Lieferplatz für unseren Fahrer bereit. Für Flaschen, Gläser und Kästen erheben wir keinen Pfand. Bitte stellen Sie diese an jedem Liefertag ebenfalls zur Abholung bereit.
Im Falle einer Kündigung und der Rückgabe der leeren Kisten erhalten Sie selbstverständlich das eingesetzte Pfand in Höhe von 10,00 Euro zurück.
Damit das möglich ist, melden Sie sich bitte rechtzeitig (mindestens zwei Tage) vor Ihrer letzten Lieferung, damit diese in einer Span- oder Pappkiste geliefert werden kann und keine weitere Anfahrt zur Abholung von Pfandkisten erfolgen muss.

12. Liefergebühr und Verpackungspauschale

Wir berechnen für eine Anlieferung eine Liefergebühr von 2,95 Euro. Zusätzlich erheben wir eine Verpackungspauschale von 0,35 Euro für die Beutel und Tüten aus Papier, Zellulose und Maisstärke, die unser Brot, den Käse, empfindliche Gemüse und kleinteiliges Obst vor Austrocknung und Zerquetschen schützen. Mehr zu unserer Verpackung gibt es auch unter „Nachhaltigkeit“ nachzulesen.

13. Kündigung

Sollten Sie Ihre Ökokiste einmal für längere Zeit abbestellen, wird das gesamte Leergut und die zugehörigen Kästen bei der letzten Belieferung abgeholt. Geben Sie uns also bitte rechtzeitig (2 Tage vorher) Bescheid, wenn es sich um Ihre letzte Lieferung handeln soll. Die letzte Ökokiste bekommen Sie in einer Span- oder Pappkiste, damit die Mehrweg-Kisten wieder bei uns am Hof genutzt werden können und Sie eine Gutschrift in der Höhe von 10,00 Euro für das erhobene Kistenpfand erhalten.

14. Preise

Alle Preise in unserem Online-Shop sind Endverkaufspreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen wegen sich verändernder Tagespreise bei Frischwaren behalten wir uns vor. Die vorgeplanten Ökokisten bieten wir zu einem Verkaufspreis von ca. 14,00 Euro (klein), ca. 18,00 Euro (mittel) oder ca. 24,00 Euro (groß) je Lieferung an. Der genaue Lieferpreis ist erst nach dem Auswiegen der Waren möglich. Mit jeder Lieferung erhalten Sie einen detaillierten Lieferschein der bezogenen Waren und ihres Gewichts per E-Mail.

15. Sortiment

Änderungen einzelner Artikel in unserer Kistenzusammenstellung behalten wir uns, aufgrund mangelnder Qualität, witterungsbedingter Missernte oder Ähnlichem vor.

16. Frische der Ware/Lagerung

Bei Kunden, die Ihre Ware nicht persönlich in Empfang nehmen (wie unter 2. erläutert), ist es vor allem in den wärmeren Monaten des Jahres oft schwierig, die Frische der Ware zu garantieren. Vor allem Salate leiden unter Kälte, Wärme- und Windeinfluss. Wir haben uns deshalb entschlossen, die empfindliche Ware mit einem Papier-, Zellulose- oder Maisstärkebeutel zu schützen. Wenn Sie darauf verzichten wollen, sagen Sie uns bitte Bescheid. Bei extrem warmen Wetter können Sie z. B. ein feuchtes Tuch in die leere Rücklaufkiste legen. Damit kann die Ökokiste zugedeckt werden und alles hält länger frisch. Im Winter ist auf einen frostfreien Abstellort in Haus oder Garage (evtl. mit Isolierbox oder Wolldecke) zu achten.

17. Angebotspalette

Unser Angebot besteht einerseits aus der wöchentlichen Lieferung von Obst, Gemüse und unserem selbstgebackenem Holzofenbrot sowie andererseits aus einem Sortiment sorgfältig ausgewählter, ökologischer Lebensmittel unseres Hofladens. Aus diesem können Sie nach Bedarf oder regelmäßig zusätzlich bei uns bestellen. Eine Trockenwarenliste oder unser Online-Shop informiert Sie über unser aktuelles Angebot.

18. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Ferner werden Adress- und Bestelldaten für eigene Marketingzwecke erhoben und verarbeitet. Bei der Datenverarbeitung werden Ihre schutzwürdigen Belange gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt.

19. Zahlungsverzug und Mahnwesen

Befindet sich der Kunde bei Zahlungen gegen Rechnung nach 14 Tagen mit der Zahlung im Verzug, so muss er Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem Basiszinssatz zahlen, wenn weder der Kunde noch der Guidohof einen niedrigeren bzw. höheren Schaden nachweisen. Die Verzugszinsen fallen bei Überschreitung des Zahlungsziels auch ohne Mahnung an. Wir Übergeben den Vorgang nach erfolgloser Mahnung an das Inkassounternehmen Akzepta.

Bei Zahlung gegen Rechnung stehen dem Guidohof die im Folgenden beschriebenen Sicherungsrechte zu: Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Guidohofs. Der Eigentumsvorbehalt erlischt mit vollständiger Bezahlung der Ware. Der Kunde ist nicht berechtigt, über die Vorbehaltsware zu verfügen. Erlischt unser Vorbehaltseigentum durch Verarbeitung der von uns gelieferten Ware (z. B. durch Verbindung mit anderen Sachen), so überträgt der Kunde bereits jetzt das Miteigentum an der durch Verbindung entstandenen Sache auf den Guidohof/Ökokiste. Die Übergabe wird dadurch ersetzt, dass der Kunde die durch Verbindung entstandene neue Sache für uns unentgeltlich mit verwahrt.

Machen Dritte Rechte hinsichtlich der Vorbehaltsware geltend, z. B. im Falle einer Pfändung, hat der Kunde auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Kosten einer gegebenenfalls erforderlich werdenden Intervention durch uns hat der Kunde zu erstatten.

Stehen dem Kunden aus Weiterverkauf oder einem sonstigen Grund bezüglich der Vorbehaltsware Ansprüche gegen Dritte zu, so tritt der Kunde diese sicherungshalber an uns ab. Wir ermächtigen den Kunden – widerruflich –, die abgetretenen Forderungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung einzuziehen.

Der Kunde kann Freigabe der Sicherheit oder die Rückabtretung der Forderung gegen Dritte verlangen, soweit der Wert der Sicherheiten unsere noch offenen Forderungen aus der Bestellung um 20 Prozent übersteigt und durch die Aufgabe unserer Sicherungsrechte nicht jegliche Sicherheit aufgegeben wird.

Zahlungen werden nach Wahl des Guidohof/Ökokiste zunächst auf ältere Schulden angerechnet. Sind bereits Kosten der Rechtsverfolgung – insbesondere Mahnkosten – entstanden, so kann der Guidohof/Ökokiste Zahlungen des Kunden zunächst auf diese Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptleistung anrechnen.

20. Rückgaberecht

Wir gewähren unseren Kunden ein uneingeschränktes Rückgaberecht. Das Rückgabeverlangen muss keine Begründung enthalten. Es muss durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen geltend gemacht werden. Die Zwei-Wochen-Frist beginnt nach Abgabe der auf den Abschluss des Geschäfts gerichteten Erklärung. Die Frist beginnt jedoch nicht vor dem Erhalt der Ware.

Bei Waren, die nicht per Postpaket zurückgeschickt werden können, genügt die fristgerechte Absendung des Rücknahmeverlangens des Kunden auf einem dauerhaften Datenträger, z. B. per E-Mail. Fristgerecht ist jede Absendung innerhalb von zwei Wochen nach Abgabe der auf den Abschluss des Geschäfts gerichteten Erklärung. Die Frist beginnt jedoch nicht vor dem Erhalt der Ware.

Die Waren oder das Rücknahmeverlangen sind zu senden an:
Guidohof/Ökokiste
Am Ullersberg 31
OT Uhlsdorf
09212 Limbach Oberfrohna/OT Uhlsdorf

Die Ware muss sich in einwandfreiem Zustand befinden (komplette und unbeschädigte Ware, etc.). Hat der Kunde eine Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit zu vertreten, so hat er die Wertminderung oder den Wert zu ersetzen; die § 351 bis § 353 BGB sind nicht anzuwenden. Für die Überlassung des Gebrauchs oder die Benutzung einer Sache sowie für sonstige Leistungen bis zu dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufs ist deren Wert zu vergüten; die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme einer Sache oder Inanspruchnahme einer sonstigen Leistung eingetretene Wertminderung bleibt außer Betracht. In diesen Fällen haftet der Kunde nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Der Guidohof verpflichtet sich zur Rückerstattung geleisteter Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach der Erklärung des Kunden. Das Rückgaberecht besteht gemäß § 3 Abs. 3 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 FernAbsG nicht bei Fernabsatzverträgen – zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

Zum Schluss möchten wir Sie auch ermuntern jegliche Kritik oder auch Anregungen direkt an uns zu richten.
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserer Ökokiste und vor allem einen guten Appetit!

20. Streitbeilegungsverfahren

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

Guidohof/Ökokiste
Tel. 037609/5433
Fax 037609/50764
info@guidohof.com