Großer Pflanzenmarkt      13. Mai 2017

Wie schon zur Tradition geworden veranstalten wir Anfang Mai unseren großen Pflanzenmarkt. Die Eisheiligen sind dann hoffentlich schon vorbei und die wärmeliebenden, frostempfindlichen Kulturen wie Tomaten, Zucchini und Kürbis können ins Freiland.

 

Wir haben für sie ausgesät und es warten verschiedenen Sorten von Tomatenpflanzen, Paprika, Gurke, Zappho und vieles vieles mehr auf ein neues zu Hause.

 

 

 

Die Pflanzenmärkte der vergangenen Jahre waren sehr gut besucht und es gab vieles drumherum. So ist wie jedes Jahr ein Hofrundgang geplant.

 

 

 

 

Den letztes Jahr unser Jüngster, Konstantin, mit Yvonne übernahm, weil wir zwei nicht konnten.

 

 

Sophie und auch Luisa kümmerten sich um die Kinder, während die Eltern in Ruhe ihre Pflanzen aussuchten.

 

Manch einer gönnte sich ein kühles Bio-Getränk oder genoss noch ein Demeter-Eis in der Sandkiste, während die Kleinen baggerten.

 

Auch dieses Jahr hoffen wir auf gutes Wetter, denn wir haben einiges vor. Sophie möchte dieses Jahr mit den Kindern Saatkugeln formen und so kann jedes Kind sein individuelles Blumenpaket für zu Hause oder zu Oma und Opa mitnehmen und es erblühen lassen.

 

 

Man kann sich einfach in die Sonne setzen und die Natur auf unserem Hof genießen, sich die leckeren Biosachen schmecken lassen oder uns Fragen stellen. Denn wir sind für sie da und stehen gern Rede und Antwort. Wir freuen uns auf euch....

Bringt "Kind und Kegel" mit, es lohnt sich!

 

 

 

 

 

 

 

Ein Geburtstagskonzert für mich

Diesesmal sind unsere Künstler aus der USA angereist und für mich war es sozusagen eine Geburtstagsüberraschung. Mein Mann Armin hat es organisiert und ich konnte am Sonntag von einem Seminar kommend gleich ins Konzertgeschehen fallen.

So freue ich mich das Bill Barett aus Los Angeles und

Michaela Gomez aus New York so fetzige Bluesmusik in unserem Innenhof erschallen lassen.

 

Sonja bergrüßt mit ihrem Stempel die Gäste und langsam füllt sich der Hof für die Mutigen zum ersten Openair-Konzert unseres Jubiläumsjahres.

 

 

 

Die Bar wurde eröffnet und die ersten Gäste kommen auf unserem lecker, nach Roster, Falafel und Flammkäse duftenden Innenhof an.

 

Aus dem anfänglichen Wippen kam es immer mehr zum Tanzbein schwingen, denn so Bluesklänge gehen schon in die Beine.

Extra für Armin und mich gab es einen Walzer und nachdem ich mich anfangs etwas geziert habe, war es schön bei meinem Privatkonzert  meine Freude zu zeigen.

So geht der Abend zur Neige und wir feiern weiter mit Lagerfeuer bis in die Nacht. Walpurgisnacht und auch das große Fest der Kelten "Beltane" haben mit Feuer ihre Riten gefeiert.

Es geht um die Zeit der Fruchtbarkeit und so danken wir auch der Natur und unseren Begleitern aus den höheren Welten für ihren Beistand für das Gedeihen auf unserem Hof. Und so singen wir noch lange mit Paule an der Gitarre und Konstantin als Sänger, der halbwegs die Melodie halten kann;)

Danke Armin und Karsten Spehr, der es vermittelt hat, es war Spitze!

Abenteuercamp für Jungen und für Mädchen

Letzten Sommer fand erstmals das Abenteuercamp für Jungen mit Konstantin und Vincent auf dem Guidohof statt. Vier Tage Natur pur mit vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel Kochen mit selbst geerntetem Gemüse, vielen verschiedenen Spielen und Staudammbau, wo auch die Betreuer nicht mehr aus dem Flüsschen zu bekommen waren.

 

Wir verlebten ein paar spannende Tage mit Übernachtung in unserem idyllischen Tal in einer Jurte, ließen abends am Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages gemütlich ausklingen.

 

 

 

Bei einer abschließenden Runde mit den teilnehmenden Jungen, waren alle davon überzeugt, auch das nächste Mal bei dem Camp mit teilzunehmen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Denn nun ist es wieder so weit, die Sommerferien werden geplant und auch dieses Jahr sollen wieder Abenteuercamps stattfinden, nicht nur für Jungs sondern dieses Jahr auch für Mädchen. Jeden Tag ausschlafen und sich mit Freunden treffen ist cool, doch sechs Wochen immer zu Hause kann auch langweilig werden und man weiß nicht mehr, wohin mit den überschüssigen Energien. Was gibt es dann besseres, als ein Abenteuercamp auf einem Bauernhof?

 

Es stehen wieder viele Aktivitäten an, bei denen sich die Jungs und Mädchen mal so richtig austoben können. Vier Tage werden die Teilnehmer an einem Fluss im Zelt oder einer Jurte übernachten und die pure Natur erleben.

Auf dem Plan stehen Ernten und daraus eine Suppe kochen (welches letztes Jahr den Kindern unglaublichen Spaß bereitet hat),

Naturerlebnisse am Flüsschen, in Wald und Wiese, natürlich Fußball spielen, Lagerfeuer und Geschichten lesen, schnitzen und vieles mehr.

Die Mädchen werden Naturfarben herstellen und kleine Kunstwerke entstehen lassen.

 

Falls ihr Kind schon einmal teil genommen hat oder ihr Kind sofort bei diesen Gedanken in Jubelschreie ausbricht, dann melden sie sich gerne bei uns.

 

 

 

 

 

 

 

Kosten pro Teilnehmer 165€ einschließlich Bioverpflegung (z.B. frische Brötchen, direkt aus dem Backofen, selbstbereitetes Mittagessen, Knüppelkuchen am Lagerfeuer usw.)

Leiter der Camps sind Martina, Sophie und Konstantin, die alle drei bereits viele Erfahrungen mit Feriencamps und anderen Kinder-und Jugend-Projekten sammeln konnten.

Für Jungs: 26.6.- 29.6.2017

Für Mädchen: 3.- 6.7.2017

Alter: 8 -12 Jahre

Anreise jeweils: 14 Uhr

Abreise jeweils: 11 Uhr

Anmeldung unter 037609/5433
oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Plätze sind begrenzt.

 

 

Ein erfolgreicher Pflanzenmarkt

Im Herzen kann auch die Sonne strahlen! Und genau das wünschten wir euch in den Tagen der Osterzeit. Ein Neubeginn der Natur ist schon voll im Gange und so konnten wir auch zu unserem Oster/Pflanzenmarkt viel Grünes verkaufen.

 

Erste Tomatenpflanzen, mit der Warnung sie nicht vor den Eisheiligen ins Freiland zu setzen, haben ein neues zu Hause gefunden. Ein großer Teil der Sorte Matina wurde gestern bei uns ins Gewächshaus gepflanzt. Doch jetzt zieht erst einmal Osterruhe bei uns ein. Die letzten Ökokisten dieser Woche werden gepackt und die Gewächshaus- und Tierdienste sind verteilt.

Doch nicht nur Pflanzen sollten ein neues zu Hause finden. Auch Gabis gestrickte Tiere waren hoch im Kurs. Schäfchen, Hase und die Henne begeisterten Groß und Klein. Und Gabi nimmt bestimmt auch nach Ostern Bestellungen auf.

 

 

Susann bastelte mit den Kids niedliche Osterhasen oder Kücken aus kleinen Bommeln.

 

 

 

 

 

Wer eher handwerklich in der Bäckerei tätig werden wollte, konnte das ebenfalls. Klaus zeigte, wie man Osterzöpfe bäckt und das machte auch jedem Alter Freude.

 

 

Genug gearbeitet, hier lädt Doro zum Kaffeetrinken ein. Und obwohl es uns zu unserem Ostermarkt eher nach Innen gezogen hatte, sind wir seit dieser Woche im Garten auf Frühling eingestellt.

 

 

Sven-Maik hat dafür kräftig gebaut und herausgekommen ist eine wunderschöne Sitzecke für unsere Hofladenkunden. Das wichtigste, was Ihr zum nächsten Besuch mitbringen solltet, ist deshalb ein halbes Stündchen Zeit. Wir werden Biokaffee und Holzofenkuchen oder Kekse anbieten und während die Kinder oder Enkel über den Hof flitzen, kann man jetzt genüsslich sein Käffchen trinken:):):)