"Tag der Sachsen" mit kompletter Team-Power

Wow ... was für ein Wochenende. Limbach-Oberfrohna war drei Tage lang im Ausnahmezustand und wir mittendrin. Wenn unsere Stadt feiert, dann sind wir natürlich dabei. Wir hatten unseren Stand mit einem unserer Lieferwagen aufgebaut, unsere Ökokiste vorgestellt, kleine und große Besucher eingeladen, sich beim Gemüseraten zu behaupten und unser Holzofenbrot verkostet und verkauft. Es gab viele Anfragen und Neugierige, über die wir uns sehr gefreut haben. Das Wetter war genau so abwechslungsreich wie der "Tag der Sachsen".

Unsere Gabi ist sonst im Packteam und bestückt unsere Ökokisten mit Obst und Gemüse und auch manchmal mit Käse.

Sie genießt es sichtlich, unsere "geile Ökoschnitte" zu verkaufen und die teilweise überraschten Gesichter, wie lecker unser frisches Holzofenbrot aus unserem eigenen Getreide schmeckt. Luisa und Doro, unsere Lehrlinge, haben wieder wunderbare Aufstriche gezaubert. Es gab Rote-Linsen-Aufstrich, Senf-Dill-Quark, Pesto und Tomatenbutter. Einer der Gäste meinte sogar, wir sollen diese unbedingt im Handel anbieten. Was für ein tolles Lob für die Beiden.

 

Immer wieder ein Anziehungsmagnet sind unsere Fühlboxen. Drei verschiedene Obst- und Gemüsesorten sind in jeder Kiste versteckt und müssen nur durch das Fühlen erraten werden. Das macht nicht nur den Kleinen viel Spaß. Auch die Eltern und Großeltern versuchen sich gerne darin. Wir sind immer wieder baff, wie gut manche Kinder dabei schon sind. 

Von Anfänger, Fortgeschittene über Profi hin zum Bio-Bauern haben sie alles erraten. Da waren Ingwer, Süßkartoffeln und Avocado dabei, was nicht in jedem Haushalt alltäglich ist, schon gar nicht bei den Kleinen. Respekt. Über die Luftballons haben sich dann alle sehr gefreut.

 

 

 

 

 

Der Höhepunkt war am Sonntag der Festumzug. Armin selbst hat den Traktor gefahren. Den Spaß lässt er sich nicht entgehen. Roßbi ist unsere Kräuter- und Blumenfee und hat es wieder geschafft, aus dem Anhänger, der noch am Vortag in der Landwirtschaft im Einsatz war einen echten Hingucker zu zaubern.

Die Chefin persönlich gestaltet immer unsere Schilder und ist der kreative Kopf für unsere Slogans.

 

 

 

 

Hier wollen wir darauf aufmerksam machen, dass man auch bei uns auf dem Guidohof ein paar Tage die Seele baumeln lassen kann.

 

 

 

 

Wer unseren Newsletter immer gut verfolgt, hat sicher schon gesehen, dass wir das besondere Ambiente unseres Guidohofs gerne teilen möchen. Was eignet sich dazu besser, als Workshops und Veranstaltungen für Körper, Geist und Seele. Diese finden Sie immer in unserem Terminkalender.

Schön, dass auch unsere Fahrer mit dabei waren und von Bord alle Zuschauer mit frischen Bio-Möhrchen versorgt haben. Wir haben viel Zuspruch dafür erhalten. Die Menschen haben sich über den gesunden Snack sehr gefreut zwischen all den Bonbons und Gummibärchen.

 

Johanna und Pauline haben erst im September ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei uns angefangen und waren Samstag und Sonntag gleich mit im Einsatz. Großartige Leistung.

Tim machte es sich beim Festumzug auf dem Hänger bequem. Das hatte er sich auch verdient, wo er in den Tagen davor die ganze Technik gerichtet, unser Banner auf den Hänger geschraubt und Transporter und Anhänger auf Hochglanz poliert hatte.

 

 

 

 

Paule und Mathias haben es eher sportlich genommen. Sie hatten so viel Freude dabei, auch die Zuschauer an den Fenstern ihrer Häuser mit Möhrchen zu erreichen. Da wurde erst die richtige Größe der Möhren ausgesucht, anvisiert und ...

 

 

... Treffer. Da freut sich Paule. Es war für uns alle auf dem Hänger ein großer Spaß.

 

 

 

 

 

 

Doch die meiste Freude hatte es uns bereitet, wie sehr wir die Menschen mit unserem Bio-Gemüse glücklich machen konnten. Da hätten wir noch viel mehr laden können.

 

 

 

So haben wir zum Schluss unsere schönen Blumen an die Damen und Herren verschenkt. So viele glückliche Menschen ... das macht uns einfach Freude.

 

 

 

 

Zwischendrin zog sich jedoch ein Mega-Gewitter auf. Unser Stand wurde komplett verwüstet und die Pavillions zerstört.

 

 

 

 

Auch auf dem Anhänger bot unser Banner eine große Angriffsfläche für den Wind, der es dann bezwang und niederbog. Doch Armin fand eine Zange und einen Mutternschlüssel zum Stabilisieren und unsere Freunde vom DRK in Limbach-Oberfrohna waren mit Kabelbindern helfend zur Stelle. Dankeschön an der Stelle nochmal.

 

Wir danken dem ganzen Team vom Guidohof, denn nur gemeinsam können wir so eine Groß-Veranstaltung stämmen. Neben den genannten waren noch weit mehr Mitarbeiter aus der Ökokiste und der Landwirtschaft im Einsatz und das macht für uns so ein Fest erst richtig wertvoll, unsere Gemeinschaftsarbeit auf dem Guidohof.

 

Wöchentliche Massage für die Mitarbeiter

Ich kann mich selber so freuen, wenn ich in die Gesichter meiner Mitarbeiter blicke nach der entspannenden Massage von Claudia. Denn seit diesem Sommer haben wir diesen Luxus für unsere Mitarbeiter organisiert:

Jeden Mittwoch kommt die Sonnen-Claudia, bringt ihr Massageöl und die Sonne mit und in unserer Streuobstwiese wird die neu gekaufte Massageliege aufgestellt. Heute stand der Bäcker Klaus, Sophie aus dem Packteam, Oskar und Susann unsere Lehrlinge, unser Fahrer Steffen und Paule auf der Liste.

Da wollte ich mir doch gleich mal ein paar Entspannungsfotos holen und schleiche mich mit der Kamera in die Wellnessoase. Klaus hatte sich sowieso gewünscht, dass die Massage noch etwas länger gehen sollte und prompt geht es in Erfüllung, denn wegen dem Foto darf er wieder drauf und genießt es nochmal den Rücken und den Nacken, der die vielen Brote täglich aus dem Ofen zieht, zu entspannen.

Susann bekommt einen Regenbogen für ihr Wellnessprogramm geschenkt und was auch ich besonders liebe, ist die Nackenmassage auf dem Rücken liegend, denn hier darf der Kopf ganz und gar loslassen und ganz ehrlich, wann darf er das schonmal?

Oskar schießt sogar übers Ziel hinaus, denn hier gibt es doppel-Wellness. Ganz geschickt hat sich eines unserer Kätzchen die Ruhe und Entspannung geholt, die sie braucht. Mit sichtlichem Wohlbefinden macht sie sich auf Oskar lang.

Am Wochenende zuvor hatte Claudia auf unserem Hof einen Massageworkshop angeboten der sehr viel Resonanz gefunden hat und sofort ein Nachfolgeworkshop angefordert wurde. Das machen wir doch gern.

Ein Blumenmeer zwischen den Feldern

Es ist eine Pracht. Zwischen den Feldern mit vielem leckeren Gemüse, die sich vorrangig in braun-grünen Tönen hervortun – nur der Mangold trägt violett-gelb-grüne Blätter – schillert unser Blühstreifen in den herrlichsten Farben.

Da sieht man die Klassiker wie Löwenmäulchen, mit denen ich als Kind zu gern gespielt habe. Kennen Sie das, wenn man die Blüten an den Seiten sanft zusammendrückt, reißt der „Löwe“ sein Mäulchen weit auf.

Aber auch Blumen von weit her sind hier zu finden, wie die Mexikanische Sonnenblume. Sie gehört zu den Korbblütlern wie beispielsweise auch die Calendula oder auch Ringelblume genannt.

Aus den Blütenblättern lassen sich sehr wirksame Salben herstellen, mit denen man kleinere Risse und Wunden in der Haut sanft heilen kann. Verantwortlich dafür ist die entzündungshemmende Wirkung.

Sonnenblumen stehen natürlich auch auf unserem Blühstreifen. Solch eine gewaltige und kraftvolle Pflanze darf hier nicht fehlen. Mit ihrem kräftigen Stil und großen Kopf wacht sie über unsere Felder und ist ein Magnet für die Sonne, zumindest glauben wir fest daran :)

Klein und unscheinbar ist dieses Exemplar. Die Fotos sind in den Morgenstunden entstanden und es sah wunderschön aus, wie die Tautropfen in den Blättern und Blüten des Chinesischen Vergissmeinnicht hingen.

Wie kleine Knöpfe wirken die Blüten der Parakresse. In den Blumensträußen, die Roßbi für den Hofladen macht, sorgen sie für eine schöne Abwechslung.

Und das ist unsere Roßbi. Sie ist unsere Kräuter- und Blumen-Fee. Mit so viel Liebe und Hingabe widmet sie sich den Blüh- und Kräuterfeldern.

Das ist zum einen etwas fürs Auge, zum anderen hat die Arbeit von Roßbi auch einen großen Stellenwert für die Natur. Es finden sich viele Insekten und Nützlinge von dem süßen Duft des Nektars und den kräftigen Farben angezogen. Wir freuen uns immer sehr über das emsige Summen in den Blüten.

 

Es macht auch der Wind die Arbeit des Bestäubers, doch gibt es Pflanzen, die brauchen die Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Und diese werden leider immer weniger. Darum ist es für uns selbstverständlich, einen Teil unserer Arbeit den Blumen, Kräutern und Gräser zu widmen.

 

Zum Schluss noch ein paar Impressionen zur Blütenvielfalt. Auf Anfrage macht Roßbi gerne Blumensträuße, die in unserem Hofladen abgeholt werden können. Rufen Sie einfach an.

 

 

 

 

 

Geschmacksexplosion auf der Rochsburg

Das 1. Schokoladen-Festival auf der Rochsburg war ein voller Erfolg. Überall duftete es nach Schokolade, in klassischer Form bis hin zu ganz exotischen Geschmacksrichtungen. Auch wir konnten nicht an uns halten und haben alles probiert, was zum Naschen angeboten wurde.

 

Da war es nicht verwunderlich, dass sich die Gäste des Festivals über unsere herzhaften Bio-Roster und veganen Bio-Wüstchen gefreut haben.

 

 

 

Auch unsere liebevoll geschmierten Schnittchen - Holzofenvollkornbrot mit Linsenaufstrich und Kräuterbutter - gingen ab wie warme Semmeln.

 

 

 

 

Beeindruckend war die Vielfalt an Schokoladen. Auch unser Lokal-Matador "Choco del Sol", auf dessen Initiative das Festivals erstmalig stattfand, hatte viel Zulauf am Stand. Allein das Aroma und der Geschmack seiner handgemachten Schokoladen war überwältigend. Das liegt an den mindestens 75 % reinem Kakao, dem sogenannten Gold der Mayas, aus einem kleinen Anbaugebiet in Belize in Mittelamerika. Und letztlich schmeckt man die Liebe von Patrick und Peggy zu ihrer Arbeit.

Am Abend spielten tolle Bands und Patrick zeigte in seinen Workshops, wo die Schokolade herkommt, wer die Bauern sind und wie sie in der liebevoll eingerichteten Manufaktur hergestellt wird. Wir freuen uns sehr, dass wir nun bald wieder die exklusive Schokoladen von Choco del Sol in unserem Hofladen und Online-Shop anbieten können. Wenn Sie ein Stück auf der Zunge zergehen lassen, schmecken Sie die Fülle an reinem und hochwertigem Kakao und die Liebe zu Handarbeit.