Tour de Kas Spanien

Das erwartet man von Spanien: Sommerurlaub, gute Fussballer, Tapa-Bars, leckeren Rotweine und Schafskäse. Auch die spanische Sonne wünschen wir uns manchmal, aber der Landwirt freut sich dann doch mehr über den irischen Regen. In der lezten Woche unserer Tour de Kas befinden wir uns in einem der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Mit Ziegen- und Schafskäse, den Klassikern Rioja oder Tempranillo bei lauen Sommernächten wollen wir die Vorfreude steigern. Wir werden Sie noch einmal verwöhnen und gleichzeitig soll es auch ein kleiner Abschied vor den Ferien sein. Die Urlaubsvertretung beginnt und da jeder von unseren Mitarbeitern auch die Zeit zur Regeneration braucht, stehen alle anderen dann für die Fehlenden ein.
Da bleibt wenig Zeit für anderes.
Genießen Sie mit uns die Woche in Spanien:

Cerron Honig-Mandel und Cerron Rosmarin mit Blanco Seleccion

cerronhonig-mandel cerron rosmarin"Juan José Cerdan und Juana Garcia spielten schon im Jahr 1985 mit dem Gedanken, ihre damals noch recht kleine Käserei zu vergrößern. Doch erst 1990 bekräftigte eine Reise nach Frankreich diesen Wunsch, denn dort entdeckten sie die biologische Landwirtschaft. In Spanien war die Konzeption einer Produktion nach Bio-Normen noch nicht anerkannt, jedoch entsprach diese Herstellungsweise genau ihren Wünschen und Vorstellungen. Zur praktischen Umsetzung fehlten jedoch noch eine entsprechende Zertifizierung und die Akzeptanz der Verbraucher. Mit dem Glauben an das spezielle Produkt wurde der gesamte Betrieb 1999 auf BIO umgestellt und von Sohiscert zertifiziert. Zu Beginn der Bio-Produktion fuhr Juana Garcia mit dem Fahrrad und einem Korb voller Käse zu den lokalen Märkten und präsentierte dort ihre handwerkliche Arbeit. Nach und nach erkannten die zuvor noch misstrauischen Einheimischen die Qualität ihrer Käse und der gute Ruf von ´Industrias Lactas Cerron´ wuchs stetig. Einige Jahre später trugen die Vergrößerung der Käserei, mit der erstaunliche Zahl von 750 Murciano-Granadina-Ziegen sowie die harte Arbeit Früchte und die Produkte konnten endlich erfolgreich vermarktet werden. Bis heute ist die Käserei ihrer Philosophie, die auf artgerechter Tierhaltung, dem Respekt vor der Umwelt und der traditionellen Herstellungsweise beruht, treu geblieben. Heute umfasst der Hof ca. 187 ha. 50 Hektar werde mit Weinreben bewirtschaftet und weitere 50 Hektar mit Getreide, Olivenheinen und Mandelbäumen. Auf der restlichen Fläche des Bauernhofs grasen mittlerweile ca. 1000 Ziegen der Rasse Murciano Granadina und werden täglich von mehreren Betreuern gepflegt.

Der Cerrón wird ausschließlich in reiner Handarbeit hergestellt. Es werden weder Maschinen noch chemische Zusätze verwendet."
Dazu passt: Blanco Seleccion ein frischer Wein mit Noten von tropischen Früchten und grünem Apfel.

Manchego mit El Espanol

Manchego"Mitten in der Castilla la Mancha liegt der in den 60iger Jahren gegründete Familienbetrieb, der heute von den Geschwistern Concha und Mateo Garcia geleitet wird. Seit 1996 wird die Finca biologisch bewirtschaftet. Die besondere Lage berechtigt sie Bio-Manchego herzustellen. Auf 300 Hektar Land leben hier 1800 Manchego-Schafe. Für die Käseproduktion wird ausschließlich die hofeigene Milch verwendet.

Besonderheiten: Der Manchego stammt aus den weiten Ebenen, die sich über die Provinzen Ciudad Real, Albacete, Cuenca und Toledo erstrecken. Hier weiden die zähen Manchego-Schafe für den edlen Manchego. Sein elfenbeinfarbener bis hellgelber Teig ist kompakt und weist eine sehr feine Lochung auf. Manchego hat einen besonders intensiven, ausgeprägten, nicht allzu scharfen, leicht pikanten Geschmack."

Dazu passt: El Espanol ein erfrischender, tropischer Weißwein

Kindernachmittag

Kinder1 3Damit auch die Kleinsten etwas von unserer Festwoche haben, konnten wir am Donnerstag so einiges bieten: Schweine füttern, behornte Kühe streicheln, Treckerrundfahrt und leckere Dinge verspeisen, ein Demetersuchspiel und eine Schnitzeljagd standen auf dem Programm. Natürlich hatten wir soviel leckere Nachspeisen, dass auch unsere Kinder nicht zu kurz kommen.
Kinder5
Zur Feier des Tages entdeckten wir unser neugeborenes Kälbchen auf der Weide, was auch gleich den Namen ihrer kleinen Entdeckerin "Mona" bekam.






Demeter-Aktionswoche: Genussabend

Genuss KaeseAm Mittwoch veranstalteten wir im Rahmen unserer Festwoche: "90 Jahre Demeter" einen Genussabend. Genuss Kuhorn

Zuerst konnte Achim Wagner vom Demeter-Verband in unserem Seminarraum von den Unterschieden bei Bio-Produkten berichten. Unsere Gäste erfuhren viel über die wesensgemäße Tierhaltung, die das Enthornen der Kühe und das Schnäbelkürzen verbietet, von der Bedeutung der Kuhhörner in der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise und spannende Details der Demeter-Bewegung in ihrer Entwicklung in Deutschland und weltweit.

Genuss TellerDanach gingen wir zum kulinarischen Teil über. Wir haben viel vorbereitet und wurden von folgenden Demeterhöfen und Firmen unterstützt.







An unserem Käsebuffet:
der Boschenhof aus dem Allgäu mit verschieden gereiften Bergkäsesorten
der Bornwiesenhof mit seinen Käsespezialitäten
Biohof Steinert aus der Sächsischen Schweiz
Gutshof Hauteroda mit Frischkäse Kaese
Genuss Basti

An der warmen Tafel:
Lebensbaum mit verschiedenen Currys
Bulgur von Erdmannhauser
Sekem mit Datteln
Konfitüren und Sesamprodukten

An der Bar:
Weingut Zwölberich mit zwei köstlichen Sommerweinen
Voelkel Natursäfte aus der Fair to go-Reihe Beutelsbacher mit herrlichen Mango Maracuja Säften
Hartmannsdorfer Brauerei mit Aronia Limonade, Hirschlein Apfler und Mate Apfel (außnahmsweise nicht Demeter aber regional!)
Genuss nachspeiseNachspeisengenuss:
Erdmannshauser Tau-Produkte

Informationen:
Saatgutinitiative Bingenheim und natürlich Demeter.






Genuss Tafel2Unseren Gästen war der Abend trotz kostenloser Einladung etwas wert und wir spenden fast 300,00€ für das Projekt Misside in Guinea. Nämlich für Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns und wo schon das Recht auf Bildung nicht gewährleistet wird. Monsieur Diallo, der Lehrer unserer Kinder vom Eurogymnasium Waldenburg, baut eine Berufsschule und setzt sich in seinem Heimatland auch besonders für die Bildung für Mädchen ein. Tafel alle Wir bedanken uns bei all denen, die uns an diesem Abend und im Vorfeld unterstützten und freuen uns noch immer an den durchweg positiven Rückmeldungen, die uns zeigen, dass unser Weg mit der Demeter-Landwirtschaft gewollt und geschätzt wird. Das ist der schönste Lohn für unsere Arbeit auf dem Guidohof.

05.07.2014: "Wir haben es satt" Demo in Dresden

Webbanner Demo Dresden 600x160Eigentlich wollten wir ja zum Folkfestival nach Rudolstadt, nun hat man aber die "Wir haben es satt"-Demo in Sachsen auf das Wochenende gelegt. Da fahren wir also in die andere Richtung und zwar nicht mit dem Auto sondern mit dem Trecker. Denn die Welt retten ist natürlich schon wichtiger als ein Festival. Also Prioritäten setzen! In Berlin im Winter ist die Demo nämlich eine echte Herausforderung, aber nun kann man nicht mehr behaupten es wäre zu weit oder zu kalt. 

Vor unserer Haustür können wir alle gemeinsam für die Dinge einstehen, die uns Biobauern wirklich bewegen, die euch als Käufer von Bioprodukten wichtig sind und die uns allen eine lebenswerte Zukunft versprechen. Und es ist ja nicht nur die Demo, die euch nach Dresden ziehen würde. Eine der schönsten Städte Deutschlands warten auf euch, das Halbfinale könnt ihr trotzdem gucken (in Dresden gibt es bestimmt Public Viewing) und wir würden uns riesig freuen, wenn ihr uns unterstützt!